Nik Bärtsch featuring Kaleidoscope String Quartet

Foto Nik Bärtsch © Massimo Delpero

15. September 2020, 17:30 Uhr

Nik Bärtsch / Piano
featuring
Kaleidoscope String Quartet
Simon Heggendorn / Violine
Ronny Spiegel / Violine
David Schnee / Viola
Sebastian Braun / Cello

Jörg Ulrich Busch / Orgel

Eine Premiere und eine Uraufführung. Der Kunstpreisträger der Stadt Zürich 2019 Nik Bärtsch tritt zum ersten Mal in der Fraumünster-Kirche auf und schreibt dafür eigens ein neues Stück, das er zusammen mit dem KSQ uraufführt. So wie Bach ein Meister der Polyfonie war, so ist Bärtsch der Zen-Meister der Polyrhythmik. Die rhythmischen Strukturen seiner Module sind komplex, grooven aber stets. Die Musik Bachs, eine stetige Inspirationsquelle für den klassisch ausgebildeten Pianisten und Komponisten, wird das Grundmuster für die Komposition von Bärtsch liefern. Mit dieser Komposition wird im Rahmen von BACH’N’MORE erstmals ein Kompositionsauftrag vergeben. Zudem werden weitere Werke von Bärtsch und dem KSQ ertönen.

Tickets zu CHF 30 / 15 (Jugend/Studierende)
Zurück zur Übersicht BACH’N’MORE